12.08.2015

Die Erschließung geht los...oder doch nicht?

Nachdem wir die letzten Wochen sehr damit beschäftigt waren, die unterschiedlichen Firmen / Verantwortlichen für die Erschließung weitestgehend zu koordinieren (warum gibt es in der Stadt keinen zentralen Ansprechpartner für Frisch-/Abwasser-/Strom usw.?), sollte es nun heute losgehen.

Und zwar mit der Baustellenzufahrt. Diese sollte eigentlich durch unseren Erdbauer in 2 Wochen (nach seinem Urlaub) angelegt werden. Da er aber gerade ein wenig Luft hatte, fragte er letzten Sonntag an, ob er bereits diese Woche starten kann --> Ja, grundsätzlich natürlich gerne, allerdings musste vorher die Hecke vor der Zufahrt und eine Garage entfernt werden (durch unseren Eigentümer vom Nachbargrundstück).  Glücklicherweise war dieser so flexibel, dies kurzfristig zu erledigen.

Demnach sollte es nun also heute losgehen...der Erdbauer kam mit seinem Bagger und den Kieslastern und begann mit der Arbeit.
Und dann plötzlich der Anruf: Ein Mitarbeiter der Stadt kam vorbei und lies die Arbeiten einstellen, da keine verkehrsrechtliche Anordnung vorliegt (Kieslaster stand zum Teil auf dem Gehweg).
Zufall oder ein "gutgemeinter" Anruf eines Passanten bei der Stadt?
Laut unserem Erdbauer hatten sie diese Anordnung für Arbeiten an der Baustellenzufahrt noch nie benötigt.

Ein paar Stunden später war das Thema allerdings geklärt und die Arbeiten kommten weitergehen.
Ebenso hatten wir heute ein Treffen mit dem Ansprechpartner der Stadt für Strom und Baustrom. Da der Erdbauer ja vor Ort war, konnten diese sich gleich absprechen. Die Leerrohre für Strom und Telekom werden ebenso gleich bei den Kanalarbeiten am kommenden Freitag mitverlegt und nächste Woche Montag wird das Stromkabel in die Leerrohre gelegt sowie unsere Hausanschlusssäule aufgestellt (leider Pflicht bei der Stadt, aber dafür können wir dort den Baustrom anzapfen).

Spontanerweise wurde auch gleich heute noch ein wenig mit den Erdarbeiten angefangen, so dass zumindestens schon eine kleine Grube für den zukünftigen Keller zu erkennen ist.
Somit können wir heute früher als erwartet verkünden: Spatenstich ist duchgeführt!!

Fleissig waren wir heute - zusammen mit den Nachbarn - allerdings auch. Und zwar musste der Apfelbaum in der Mitte unseres Grundstücks leider weg. Nun schaut es doch nochmal ziemlich verändert aus...aber seht selbst...










Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Wir freuen uns mit Euch, dass es bei Euch jetzt mal losgeht.
Dieses Warten macht einen ganz kribbelig ;)
Viele Grüße aus Schwaben

Bastian Bäker hat gesagt…

Oh ja, wir sind auch schon ein wenig aufgeregt :-)
Und es ist auf jeden Fall sehr schön, wenn man sieht, dass etwas vorwärts geht bzw. es jetzt so richtig losgeht langsam!